actio de in rem verso


actio de in rem verso
ac·tio de in rem ver·so /'ak-shē-ō-ˌdē-in-'rem-'vər-sō, 'äk-tē-ō-ˌdā-in-'rem-'ver-sō/ n [Latin, legal action over something converted to the benefit (of the principal in the law of agency)] in the civil law of Louisiana: a doctrine equivalent to the common-law doctrine of unjust enrichment

Merriam-Webster’s Dictionary of Law. . 1996.

actio de in rem verso
a Roman law form of action in respect of something turned to the benefit of another's estate. In some modern civilian systems it is a recognised head of claim in the law of restitution.

Collins dictionary of law. . 2001.

Look at other dictionaries:

  • Actio de in rem verso — is a legal term meaning enrichment without cause. Its origin lies in the Roman Corpus Juris Civilis and French Code Napoleon. The five criteria of such a claim are:#There was an actual enrichment. #There was an impoverishment. #There is a… …   Wikipedia

  • Actio de in rem verso — Die actio de in rem verso oder später auch „Versionsklage“ war ein Klaganspruch des römischen Rechts, der sich noch bis zur Einführung des BGB (1. Januar 1900) halten konnte. Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte 1.1 Römisches Recht 1.2 Gemeines Recht… …   Deutsch Wikipedia

  • Actio de in rem verso — Este artículo está huérfano, pues pocos o ningún artículo enlazan aquí. Por favor, introduce enlaces hacia esta página desde otros artículos relacionados …   Wikipedia Español

  • Versio in rem — (V. in utilitatem), die Verwendung in eines Anderen Vermögen, so daß der Letztere dadurch bereichert worden ist. Aus einer solchen Verwendung kann unter Umständen gegen den Bereicherten eine Klage erwachsen. Die erste u. ursprüngliche Anwendung… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Actiones adiecticiae qualitatis — En derecho romano, las acciones adyecticias o acciones «agregadas» (en latín, actiones adiecticiae qualitatis) son una serie de acciones concedidas por el pretor para hacer valer la responsabilidad del pater familias respecto de las obligaciones… …   Wikipedia Español

  • Liste der actiones des Römischen Privatrechts — D. 44,7,51 (Celsus libro tertio digestorum) Nihil aliud est actio quam ius quod sibi debeatur, iudicio persequendi. Die actio ist nichts anderes als das Recht, was einem geschuldet wird, gerichtlich durchzusetzen. Das Römische Recht… …   Deutsch Wikipedia

  • Versionsklage — Die actio de in rem verso oder später auch „Versionsklage“ war ein Klaganspruch des römischen Rechts, der sich noch bis zur Einführung des BGB (1. Januar 1900) halten konnte. Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte 1.1 Römisches Recht 1.2 Gemeines Recht… …   Deutsch Wikipedia

  • Actiones adjectitiae qualitatis — (Rechtsw.), im römischen Recht die Klagen, welche die Gläubiger eines Haussohns oder eines Sklaven aus den[105] mit ihnen abgeschlossenen Geschäften vermöge des über Haussöhne u. Sklaven zustehenden Gewaltverhältnisses unmittelbar wider den… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Andreas von Tuhr — (* 14. Februar 1864 in Sankt Petersburg; † 16. Dezember 1925 in Zürich) war ein russlanddeutscher Jurist. Er gilt als einer der wichtigsten Juristen seiner Zeit. Tuhrs Bücher wurden in verschiedene Sprachen übersetzt und prägten das Zivilrecht… …   Deutsch Wikipedia

  • action — 1. action [ aksjɔ̃ ] n. f. • XIVe « manière d agir »; XIIIe en parlant de personnes; déb. XIIe accium de grâce; lat. actio I ♦ 1 ♦ Ce que fait qqn et ce par quoi il réalise une intention ou une impulsion. ⇒ 1. acte, 2. fait. « Les actions les… …   Encyclopédie Universelle